Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Drei Berliner Friedhöfe in Brandenburg

8. Juni 2024 10:40 - 13:30

Besuch in Güterfelde und Stahnsdorf mit dem größten Friedhofsareal in Brandenburg,
insgesamt ca. 6,0 km, geplante Dauer ca. 2,5 Stunden.

Führung: Dietrich König und Mathias Schebera (beide Berlin).

Treffen: Sonnabend 8. Juni 2024, 10.40 Uhr, Potsdam Hbf (u.a. S1, S7, RE1), Busbahnhof,
Bussteig Nr. 5,
ÖPNV: Abfahrt Expressbus X1 Richtung Teltow 10.56 Uhr, 3 Stationen bis Kienwerder.
Rückfahrt: Vom Waldfriedhof Stahnsdorf 15 Minuten Fußweg zur Bushaltestelle Bahnhofstraße
von dort mit Bus X1 oder Bus 601 nach Potsdam Hbf.
Für An- und Abreise bitte aktuelle Fahrpläne beachten!

Anmeldung bis 01.06.2024 per E-Mail: dmj.schebera@t-online.de (bevorzugt) oder
Tel. (030) 208 17 61.

Programm:
1. Wilmersdorfer Waldfriedhof Güterfelde
2. Spaziergang über den Südwestfriedhof Stahnsdorf, beginnend an den
italienischen und englischen Soldatenfriedhöfen – nur wenige Einzelgräber
werden besucht, sonst benötigen wir zwei Tage.
3. Wilmersdorfer Waldfriedhof Stahnsdorf
4. Auf Wunsch Einkehr Café und Restaurant Tick-Tack am Eingang
Südwestkirchhof.

Die Gelände der Friedhöfe wurden zwischen 1902 und 1912 durch die Berliner Stadtsynode
und die Gemeinden Friedenau und Wilmersdorf erworben. Mit der 1913 eröffneten
„Friedhofsbahn“ wurde eine direkte Verbindung von Wannsee aus ermöglicht. Allein auf
dem Südwestfriedhof wurden ca. 110.000 Personen bestattet. Seit 1961 wurden die Friedhöfe
von ihrem ursprünglichen Einzugsgebiet abgeschnitten. Vieles verwilderte, Bauten stürzten
zusammen, Teile der Friedhöfe erinnern heute mehr an Wald oder Park. Nach 1990 begann
der Denkmalschutz zu wirken und Sanierungen begannen.

Details

Datum:
8. Juni 2024
Zeit:
10:40 - 13:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Landesgeschichtliche Vereinigung für die Mark Brandenburg e.V.

Veranstaltungsort

Potsdam Hbf.
Potsdam, 14473 Google Karte anzeigen